Spital Walenstadt wehrt sich gegen Vorwürfe

Das Spital Walenstadt muss 90'000 Franken Schadenersatz und Schmerzensgeld zahlen an Eltern eines Mädchens, das vor drei Jahren nach einem Skiunfall gestorben ist. Die Vorwürfe, man habe keine Lehren aus dem Fall gezogen, weist das Spital aber zurück.

Weitere Themen:

  • Kanton Graubünden zahlt mehr an neue Naturpärke, weil der Bund weniger zahlt.
  • Glarner CVP fordert suchtmittelfreie Zonen.

Moderation: Fränzi Haller