St. Gallen möchte mehr Maturandinnen und Maturanden

Mit 14 Prozent ist die Quote der gymnasialen Matura in St. Gallen die tiefste. Schweizweit liegt sie bei 20 Prozent. In einem Bericht schreibt die Regierung, dass sie auf mehr Information und Beratung setzen will. Eine fixe Quote möchte sie aber nicht.

Schülerin und Schüler arbeiten am Pult
Bildlegende: Grund für die tiefe Maturitätsquote sei der hohen Stellenwert der dualen Berufsbildung. Imago

Weitere Themen:

  • Viele Verkehrsunfälle wegen Schnee.
  • Die Rapperswil-Jona Lakers stecken in finanziellen Schwierigkeiten.

Moderation: Andrea Huser, Redaktion: Philipp Gemperle