St. Gallen soll Einbürgerungsfrist deutlich senken

Im neuen Bürgerrechtsgesetz des Bundes sind nur noch kantonale Wohnsitzfristen von zwei bis fünf Jahren vorgesehen. Die Kantone Thurgau und St. Gallen müssen ihre Bestimmungen anpassen: Der Kanton St. Gallen, der bisher acht Jahre verlangte, gibt nun einen Gesetzesnachtrag in die Vernehmlassung.

Der Schweizerpass soll für Einbürgerungswillige leichter zu haben sein.
Bildlegende: Der Schweizerpass soll für Einbürgerungswillige leichter zu haben sein. Keystone

Weitere Themen:

  • Dank der Übernahme der finnischen Sanitec konnte die Ostschweizer Geberit AG den Umsatz markant steigern.
  • Der Kanton Thurgau stellt sein «Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkung» online.

Moderation: Michael Breu, Redaktion: Philipp Gemperle