St. Galler Fraktionspräsidenten wehren sich

Die Fraktionen des St. Galler Kantonsrats, SVP, CVP-GLP, FDP und SP-Grüne, sind empört über die Pläne des Bundesrats, schreiben sie in einer Mitteilung. Von den 11,5 Milliarden Franken für den schweizweiten Ausbau würden zu wenig in die Ostschweiz fliessen.

 St. Galler Fraktionspräsidenten wehren sich
Bildlegende: St. Galler Fraktionspräsidenten wehren sich Keystone

Weitere Themen

  • Pizolbahnen weiterhin mit Defizit
  • Thurgauer Grosser Rat will kein Palmöl importieren, oder wenn nur mit hohen Zöllen
  • Stadt Chur budgetiert vier Millionen Franken Überschuss

Moderation: Selina Wiederkehr, Redaktion: Philipp Gemperle