St. Galler Gemeinden wollen Asylbewerber anders aufteilen

Die St. Galler Gemeinden wollen nur noch jene Asylsuchenden aufnehmen, die auch mit grosser Wahrscheinlichkeit in der Schweiz bleiben können. Alle übrigen Asylsuchenden sollen den kantonalen Zentren zugeteilt werden, fordert die Vereinigung der Gemeindepräsidenten (VSGP).

St. Galler Gemeinden wollen Asylbewerber anders aufteilen
Bildlegende: St. Galler Gemeinden wollen Asylbewerber anders aufteilen Keystone

Weitere Themen:

  • Das Toggenburg soll sich auf den Wolf vorbereiten, findet Pro Natura St.Gallen-Appenzell.

Moderation: Michael Breu