St. Galler Museen müssen über die Bücher

Der Kanton will, dass die 66 Museen im Kanton St. Gallen in Zukunft besser zusammenarbeiten und sich besser vermarkten. Ausserdem sollen die Angestellten der Museen weitergebildet werden. Diese Massnahmen hat der Kanton aufgrund von Ergebnissen einer Studie beschlossen.

St. Gallen: Das Casino St. Gallen führt neu eine Spiel-Zone ein, in der geraucht werden darf. Es reagiert damit auf die Umsatzeinbussen, die es seit der Einführung des Rauchverbots gegeben hat.

Chur: Ein Vorarlberger Architekturbüro hat den Wettbewerb für die Churer Sportanlagen gewonnen. In einer ersten Etappe sollen eine Dreifachturnhalle und eine Kletterhalle gebaut werden.

Beiträge

  • St.Galler Museumslandschaft muss gefördert werden

    Die 66 Museen im Kanton St.Gallen sollen weiterentwickelt werden. Das heisst, untereinander müssen sie besser vernetzt und ihr Auftritt attraktiver werden. Sie müssen sich professioneller vermarkten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Situationsanalyse die der Kanton St.Gallen durchgeführt hat.

    Beatrice Gmünder

  • Akustische Reise ins Glarnerland

    Welche Geräusche, Töne und Klänge machen eine Region aus? Dieser Frage geht eine Ausstellung im Freulerpalast in Näfels nach. Die Sonderausstellung 'hört, hört!' präsentiert die akustische Seite des Kanton Glarus: Kuhglocken und Fabriklärm, Verkehrsrauschen und Schiessplatzgeknalle.

    Weitere Informationen:  www.freulerpalast.ch

    Maria Lorenzetti

  • Österreicher planen Churer Sportstätten

    Für die neuen Sportanlagen auf der Oberen Au in Chur gibt es nun ein Projekt. Im Gestaltungswettbewerb war ein Architekturbüro aus dem Vorarlberg siegreich. In einer ersten Etappe sollen 35 Millionen Franken investiert werden.

    Silvio Liechti

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Peter Traxler