St.Galler Marktplatz ohne Calatrava-Halle - Architekten sind empört

Seit gestern ist klar, wie der neugestaltete Marktplatz aussehen soll. Dass die Bushaltestelle vom Stararchitekten Santiago Calatrava weg soll, erstaunt und regt auf.

Weitere Themen:

  • Bündner Gmeinden sollen weniger neue Ferienwohnungen zulassen.
  • Impressionen der ersten Gemeindeversammlung der neuen Gemeinde Glarus Nord
  • Erstes Witztelefon der Schweiz

Beiträge

  • Calatrava-Unterstand muss weg - für Architekturexperten unvers...

    Gestern wurde das Gewinnerprojekt für die Neugestaltung des Marktplatzes im Zentrum der Stadt St. Gallen vorgestellt. Brisant dabei: Der Unterstand für Buspassagiere von Stararchitekt Santiago Calatrava muss weg. Für Architekturexperten nicht nachvollziehbar.

    Thomas Zuberbühler

  • In Graubünden sollen deutlich weniger Zweitwohnungen gebaut we...

    In den Bündner Tourismushochburgen sollen deutlich weniger Zweitwohnungen gebaut werden als bisher. Die Bündner Regierung macht 36 Gemeinden Vorgaben, das Ziel ist die Reduktion der Neubauten um zwei Drittel. Die Gemeinden haben jetzt zwei Jahre Zeit, um Massnahmen zu ergreifen.

    Keine Einschränkungen soll es für Ferienwohnungen geben, die professionell weiter vermietet werden. Auf die vielen schon gebauten und meist leer stehenden Zweitwohnungen haben die Massnahmen aber nur einen kleinen Einfluss.

    Georg Fromm

  • Volksmusiker Sepp Silberberger lanciert Witztelefon

    Er könne zwei Tage lang nonstop Witze erzählen, so viele kenne er, sagt der Thurgauer Volksmusiker Sepp Silberberger. Damit er seine Witze nicht mehr nur am Stammtisch erzählen muss, hat er heute sein Witztelefon aufgeschaltet. Wir haben die Nummer 0901 925 925 gewählt und hineingehört.

    Sandra Schönenberger

  • Glarner Unterland wird Glarus Nord

    Ueber 1200 Stimmbürger aus den acht Gemeinden im Glarner Unterland kamen am Mittwochabend in Näfels zusammen, um sich einen neuen Namen, ein neues Wappen und eine neue Struktur zu geben. Bereits in zwei Jahren werden die acht zu einer Gemeinde fusioniert sein.

    Jetzt sind die Würfel gefallen: die Gemeinde heisst Glarus Nord und gibt sich ein Parlament.

    Roland Wermelinger

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Thomas Weingart