Steuersenkung im Thurgau

Nachdem die Thurgauer Stimmberechtigten die Einführung einer Flat Rate Tax abgelehnt haben, schlägt der Regierungsrat nun eine Senkung des Steuerfusses um 7 Prozent vor. Das Budget 2010 schliesst mit einem Überschuss von knapp 5,6 Mio. Franken.

Sachschaden bekannt, Ursache noch nicht

Beim Grossbrand vom Dienstagnachmittag im historisichen Kern des Ausserhoder Hauptorts Herisau ist ein Sachschaden zwischen drei und vier Millionen Franken entstanden. Seit Mittwochmorgen suchen die Ermittler nach der Brandursache. 

Sesselrücken bei Thurella

Die Obst- und Gemüsesaft-Herstellerin Thurella hat im ersten Halbjahr 2010 einen Verlust von 19,9 Mio. Fr. eingefahren. Der Verwaltungsratspräsident Hermann Hasen ist per sofort zurückgetreten. Bis zur nächsten Generalversammlung übernimmt Vizepräsident Hans Peter Kunz den Posten.

Der Melander fängt immer mehr an zu stinken
Nicht nur Handwerker wollen vom deutschen Putzmittel-Millionär
und Fischzüchter Hans Raab Geld, nun ziehen ihn auch
ehemalige Mitarbeiter vor Gericht: Sie fordern knapp 60'000 Franken für Lohn und Überstunden.

Beiträge

  • Steuersenkung statt Flat Rate Tax

    Die Thurgauer Regierung möchte die Steuern auf nächstes Jahr um sieben Prozent senken. Auf übernächstes Jahr ist eine Steuergesetzrevision geplant. So möchte der Kanton Thurgau im Steuerwettbewerb attraktiv bleiben.

    Beatrice Gmünder

  • 3,5 Millionen Franken Schaden nach Brand in Herisau

    Laut der kantonalen Gebäudeversicherung von Appenzell-Ausserrhoden beläuft sich der Schaden an den vier historisch bedeutenden Gebäuden im Herisauer Ortskern auf rund 2,3 Millionen Franken. Dazu dürften noch einmal 1,2 Millionen Franken für Schäden am Mobiliar kommen.

    Die Gebäude können alle gerettet werden. Beim Brand am Dienstagnachmittag haben 30 Personen ihre Wohnungen verloren.

    Peter Traxler und Katrin Keller

  • Sesselrücken bei der Thurella geht weiter

    Nach dem Millionenverlust im ersten Halbjahr 2009 trat der Verwaltungsratspräsident der Thurella heute Morgen per sofort zurück. Innerhalb von einem Jahr hat das Unternehmen nun die ganze Führungsetage ausgewechselt.

    Um die Probleme zu lösen, sucht die Getränkeherstellerin nun starke Partner. Zudem muss das Eigenkapital aufgestockt werden.

    Sandra Schönenberger

  • Schnee und Lawinenkongress „ISSW" erstmals in Europa

    Es ist dem «SLF» gelungen den bedeutendsten Schnee und Lawinenkongress nach Davos zu  holen. Eine Woche lang diskutieren Fachleute aus der ganzen Welt über die neusten Entwicklungen im Bereich Schnee und Lawinen.

    Sara Hauschild

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Beatrice Gmünder