Stiftsbezirk soll Top-Kulturgut werden

Der St. Galler Stiftsbezirk gehört seit Jahren zum Unesco-Weltkulturerbe. Jetzt soll er in die höchste Schutzkategorie für Kulturgüter kommen. Eine ganz neue Kategorie, welche die Kulturgüter für den Kriegsfall besser schützt.

Weitere Themen:

  • Diskussionen um Länge der Glarner Schulstunden
  • Demonstranten belagern die italienische Konsular-Agentur in Chur

Beiträge

  • Glarner Schulmeierei umd 5 Minuten

    Im Kanton Glarus dauert eine Schullektion in der Primarschule 50 Minuten, in der Oberstufe 45 Minuten.

    Das ist ungerecht - für die Primarschullehrer, findet ein Primarschullehrer und Landrat. Nach halbstündiger Debatte um diese fünf Minuten wurde im Glarner Landrat am Mittwoch klar: es bleibt alles beim alten.

    Roland Wermelinger

  • Protestaktion für Konsularagentur in Chur

    In Chur haben 12 Personen die italienische Konsuaragentur besetzt. Damit protestieren sie gegen die geplante Schliessung der Agentur. Von Chur aus werden rund 12'000 italienische Staatsbürger in Graubünden betreut.

    Peter Traxler

  • Stiftsbezirk soll Topkulturgut werden

    Seit 26 Jahren gehört der St. Galler Stiftsbezirk zum Unesco Weltkulturerbe. Nun soll er noch ein weiteres Label bekommen. Es soll den höchsten Schutz für Kulturgüter erhalten und im Kriegsfall besser geschützt sein.

    Die Federführung für die Vorbereitung des Gesuchs an die Unesco für das neuartige Label liegt beim Bund.

    Tanja Millius

Moderation: Sandra Schönenberger, Redaktion: Peter Traxler