Strafuntersuchung gegen Gemeindepräsidenten

Die St. Galler Anklagekammer hat eine Strafuntersuchung gegen den Gemeindepräsidenten von Niederbüren eröffnet. Dieser hatte die Namen und die Adressen von Jugendlichen veröffentlicht, die verschiedene Sachen im Dorf beschädigt hatten.

Weitere Themen:

  • Untersuchung nach 14-Meter-Sturz von Sesselbahn
  • Landquart führt LED-Strassenbeleuchtung ein
  • Schnee- und Lawineninstitut hilft Skiassen

Beiträge

  • Umstrittene Veröffentlichung von Namen

    Die Anklagekammer des Kantons St. Gallen hat gegen den Gemeindepräsidenten von Niederbüren eine Strafuntersuchung eröffnet. Diese soll klären, ob der Gemeindepräsident das Amtsgeheimnis verletzt hat. Er hatte die Namen von jugendlichen Vandalen im Gemeindeblat veröffentlicht.

    Maria Lorenzetti

  • Skilehrer nach Sturz aus Sessellift unter Druck

    Der Sturz eines 6-jährigen Mädchens vom Sessellift in Alt St.Johann bringt den Skilehrer in die Kritik. Das Mädchen war mit einer Skischule unterwegs. Für die Sicherheit der Kinder ist der Skilehrer verantwortlich.

    Auch die Bergbahnen tragen eine Verantwortung, weil sie für das sichere Einsteigen der Skifahrer sorgen müssen. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. Das Mädchen wurde trotz dem Sturz aus 14 Metern Höhe nicht verletzt.

    Philipp Gemperle

Moderation: Peter Traxler, Redaktion: Pius Kessler