Strafverfahren gegen unbekannt wegen Dacheinsturz in St. Gallen

Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat das Strafverfahren nach dem Einsturz eines Turnhallendachs eröffnet. Zudem sollen Experten des Forschungsinstituts Empa helfen herauszufinden, wer die Verantwortung für das Unglück trägt. Sie erstellen ein Gutachten.

Weitere Themen dieser Sendung:

  • Nachdem die St. Galler Regierung nicht auf eine Beschwerde eingetreten ist, gehen die Gegner des Schulkonkordats Harmos vor das Verwaltungsgericht.
  • Die schönsten Töne und die knackigsten Aussagen aus dem Monat Februar in den 'Worten des Monats'.

Beiträge

  • Halleneinsturz: St. Galler Staatsanwaltschaft eröffnet Strafve...

    Laut Untersuchungsrichterin Jolanda Dörig hat die Staatsanwaltschaft St. Gallen wegen des Hallendach-Einsturzes vom vergangenen Dienstag ein Strafverfahren gegen unbekannt eröffnet. Nach wie vor ist ungeklärt, wer den Einsturz verschuldet hat.

    Peter Traxler

  • Finanzkrise schleicht sich im Tourismus ein

    Die angeschlagenen Skigebiete Davos-Rinerhorn und Klosters-Madrisa agieren vorsichtig. Weil ein warmer März droht, der weniger Tagesgäste bringen könnte, schliessen diese beiden Skigebiete eine Woche früher als geplant.

    Sie wollen kein Risiko eingehen. Der Dachverband Bergbahnen Graubünden findet dieses Handeln richtig.

    Riccarda Simonett

  • Exotisches Sportvergnügen im Februar

    Der viele Schnee hat den Flughafen Samaden lahm gelegt. Darum hat die ganze Region zur Schaufel gegriffen. Andere wandern lieber nackt durch den Alpstein - und beschäftigen die Appenzeller Politiker.

    Fabienne Frei

Moderation: Thomas Weingart, Redaktion: Maria Lorenzetti