Strukturreform zum zweiten

Die Thurgauer Regierung will die Gerichts-und Wahlkreise neu einteilen. Ein erster Reformvorschlag wurde von den Gemeinden zerzaust.

Weiter in der Sendung:

  • Post in der Kritik: Die Thurgauer Gemeinden sind verärgert, dass immer mehr Poststellen eingehen.
  • Duri Bezzola, der Präsident von Swiss-Ski, tritt ab. Ein Rückblick auf seine Amtszeit.

Beiträge

  • Fünf Wahl- und fünf Gerichtskreise

    Die Thurgauer Regierung hat neue Vorschläge zur Strukturreform vorgelegt. Demnach soll der Kanton neu in fünf Wahl- und fünf Gerichtskreise eingeteilt werden. Die Gerichte bekommen ein professionelles Präsidium.

    Aus den bisherigen acht Zivilstandskreisen soll noch ein einziger mit Sitz in Weinfelden werden.

    Peter Traxler

  • Thurgauer Gemeindevertreter treffen den Postchef

    Die Gemeindevertreter sind wütend auf die Post. Sie fürchten durch den Umbau des Poststellennetzes einen weiteren Abbau der Dienstleistungen. Darum haben sie den Postchef Ulrich Gygi zu einer Aussprache eingeladen.

    Sandra Schönenberger

Moderation: Sascha Zürcher, Redaktion: Beatrice Gmünder