Studie über Frühenglisch lässt Innerrhoden kalt

Eine Studie kritisiert die Einführung des Frühenglisch im Kanton Appenzell Innerrhoden. In Innerrhoden sei das Frühenglisch erfolgreich eingeführt worden, sagt der Erziehungsdirektor.

Weitere Themen:

  • Buhwiler Mordfall vor dem Thurgauer Obergericht
  • Gründung einer Bürgerlich-Demokratischen Partei im Kanton Glarus

Moderation: Fabienne Frei