SVP Glarus reagiert auf Rücktritt ihres Vize-Präsidenten

weitere Themen:

  • Bündner SVP-Grossräte zum Ausschluss ihrer Sektion aus der nationalen Partei
  • St. Galler Regierung nimmt einen zweiten Anlauf für ein neues Wasserbaugesetz
  • Die Badi Rotmonten in St. Gallen soll saniert werden, fragt sich wie
  • Abschied von einer Sport-Kultstätte: Adieu Espenmoos

Beiträge

  • FCSG-Veteranen Robert Engler (links) und Kurt Schibli

    Espenmoos adieu

    Am Dienstagabend wird das allerletzte Fussballspiel im Kultstadion Espenmoos in St.Gallen angepfiffen. Ein Stadion, das so manche Geschichte erzählen könnte...

    Roland Wermelinger

  • Zweiter Anlauf für St. Galler Wasserbaugesetz

    Vor fünf Jahren hat das Stimmvolk das Wasserbaugesetz bachab geschickt. Jetzt hat die Regierung die Vorlage überarbeitet - in der Hoffnung, dass es diesmal klappt.

    Fabienne Frei

  • Biologisches oder chemisches Schwimmbad für St.Gallen?

    Das Schwimmbad Rotmonten muss saniert werden. Soll die Wasseraufbereitung biologisch oder chemisch erfolgen? Diese Frage beschäftigt morgen die Stadtparlamentarier. Die FDP sagt biologisch, die SP meint, nach herkömmlichem Verfahren.

    Fränzi Haller

  • Wie weiter mit der SVP Graubünden?

    Diverse Grossräte wollen, dass die Parteileitung die Zukunft in die Hand nimmt. Nach der Eröffnung des Ausschlussverfahrens gegen die SVP Graubünden, haben viele Parlamentarier die Hoffnung auf eine Einigung mit der Mutterpartei aufgegeben.

    Silvio Liechti

  • Eklat in der Glarner SVP

    Der Vizepräsident der SVP Glarus tritt aus der Partei aus. Es gebe, sagt Martin Landolt, in der Partei keinen Platz mehr für liberale Kräfte. Parteipräsident Peter Rothlin zeigt sich überrascht.

    Maria Lorenzetti

Moderation: Thomas Weingart, Redaktion: Maria Lorenzetti