Thurgau entscheidet über Millionenerbe

Der Kanton Thurgau freut sich über eine Ebschaft von 6,36 Millionen Franken. Nach dem letzten Willen des Erblassers Walter Enggist muss das Geld für die Kantonsbibliothek und die Archäologie verwendet werden. Es soll nun in Online-Bildung und Forschung investiert werden.

Die Behörden informierten am Donnerstag über die Verwendung des Erbes
Bildlegende: Die Behörden informierten am Donnerstag über die Verwendung des Erbes SRF

Weitere Themen:

  • Der Bahnhof Herisau geht bei den Bundesbeiträgen für die Verkehrsinfrastruktur leer aus.
  • Die Schulgemeinden müssen bei der Finanzierung ihrer Skilager tiefer in die Tasche greifen. Nun verlangen sie Beiträge von den Kantonen.
  • Die Bündner Musikerin Corin Curschellas erhält den Bündner Kulturpreis 2018.

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Philipp Gemperle