Thurgau verweigert Dokumentenrückgabe

Ende der 1990er Jahre hat eine Thurgauer Familie dem Staatsarchiv Thurgau Dokumente zur Verfügung gestellt. Ein Nachkomme hätte diese jetzt gerne zurück. Der Kanton weigert sich. Mitte März entscheidet das Bezirksgericht Frauenfeld.

Geht es nach dem Kanton, sollen die Dokumente im Staatsarchiv bleiben.
Bildlegende: Geht es nach dem Kanton, sollen die Dokumente im Staatsarchiv bleiben. Pinglig

Weitere Themen

  • Die Ostschweizer Industrie erwartet wieder mehr Aufträge.
  • Der Zauber der Seegfrörni: Der Arboner Fotograf Herbert Haltmeier hat ihn festgehalten.

Moderation: Markus Wehrli, Redaktion: Philipp Gemperle