Thurgau will Hochwasserschäden verhindern

360 Millionen Franken: So viel könnte es kosten, wenn die Thur zwischen Bürglen und Weinfelden über die Ufer tritt. Um dies zu verhindern, will die Thurgauer Regierung 28 Millionen Franken in die Renaturierung der Thur investieren.

Die Thur bekommt zwischen Bürglen und Weinfelden mehr Platz.
Bildlegende: Der Thurgau investiert 28 Millionen Franken in die Renaturierung der Thur.

Weitere Themen:

  • Die Glarner Jäger dürfen erstmals auch in den gesperrten Gebieten jagen.
  • Das Geothermie-Projekt im thurgauischen Etzwilen verzögert sich.
  • Der Schafhirt und der Wolf: «Es ist nicht eine Frage des Könnens, sondern des Wollens.» Ein Gespräch.

Moderation: Philipp Gemperle, Redaktion: Philipp Inauen