Thurgauer Gemeinden wollen keine Asylbewerber aufnehmen

Der Kanton Thurgau hat vom Bund mehr Asylbewerber zugeteilt bekommen als erwartet. Jetzt wehren sich verschiedene Gemeindeammänner mit einer Interpellation im Thurgauer Grossen Rat gegen eine Zuteilung in die Gemeinden.

Weitere Themen:

  • Internetseite der Kantonspolizei St. Gallen mit Fahndungsfotos von möglichen Randalieren bringt erste Erfolge.
  • Riein ist weiterhin von der Umwelt abgeschnitten. Ein Fussweg wird drei Mal pro Tag kurz geöffnet.

Moderation: Karin Kobler