Thurgauer Parlament gegen einheitlichen Einbürgerungstest

Der Thurgauer Grosse Rat hat sich mit 84 zu 30 Stimmen deutlich gegen einen von SVP und Grünen eingebrachten Vorstoss entschieden, der einen einheitlichen Einbürgerungstest verlangte. Den Gemeinden steht es aber weiterhin frei, eigene Tests anzuwenden.

Keine einheitlichen Einbürgerungstests im Thurgau
Bildlegende: Keine einheitlichen Einbürgerungstests im Thurgau Keystone

Weitere Themen:

  • In Graubünden werden Asylsuchende aus Platzmangel in Zivilschutzunterkünften untergebracht.
  • Glarner Jugendliche leiden zunehmend unter Stress und müssen psychiatrisch betreut werden.
  • Das St. Galler Kulturzentrum KuGl will den langjährigen Lärmstreit beenden.

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Philipp Gemperle