Umstrittene Tarif-Senkung der SAK

Die SAK senken die Tarife für Strom, welcher von privaten Solaranlagen in das Netz eingespiesen wird. Sie begründen den Schritt damit, dass der Bund das vorschreibe. Die Nachfrage des Regionaljournals zeigt aber, dass das so nicht stimmt.

Mitte September verschickte die SAK die Briefe an 500 Solaranlagenbetreiber.
Bildlegende: Mitte September verschickte die SAK die Briefe an 500 Solaranlagenbetreiber. zVg/SAK

Weitere Themen

  • Graubünden möchte mehr Grenzwächter
  • Im Thurgau wird die Zahl der Rentner in den nächsten Jahren markant zunehmen

Moderation: Rebecca Dütschler