Uni St. Gallen plant Gebührenerhöhung

Die wichtigste Schweizer Kaderschmiede plant die Abnabelung vom Staat und will bis 2025 ohne Steuergelder des Kantons auskommen. Eine hochkarätig besetzte Arbeitsgruppe brütet derzeit laut Recherchen der «Handelszeitung» an solchen Finanzierungsideen.

Weitere Themen

  • Exodus in Samnaun: gesamte politische Führung tritt zurück
  • Stadt St. Gallen reagiert auf Kritik an Bahnhofunterführung
  • Bronze-Denkmal Vadian wird während Sanierung nicht ersetzt

 

Moderation: Lea Fürer