Verleger Bruno Hug steht vor Gericht

Die Stadt Rapperswil-Jona wirft den «Obersee Nachrichten» vor, eine verunglimpfende Kampagne gegen die Kesb Linth und deren Präsidenten zu führen. In der Klage wird nun vor Gericht verlangt, dass verschiedene Aussagen im Online-Archiv und auf der Facebook-Seite der Zeitung gelöscht werden müssen.

Bruno Hug
Bildlegende: Der Verleger Bruno Hug muss sich vor Gericht verantworten. ZVG

Weitere Themen:

  • Ausserrhoder Spitalverbund kann Defizit drücken
  • Bündner Grosser Rat ringt mit Budget

Moderation: Rebecca Dütschler, Redaktion: Peter Traxler