Weniger Geld für Ausserrhoder Gemeinden

Appenzell Ausserrhoden steht finanziell schlecht da. Im letzten Jahr machte der Kanton ein Minus von 4 Millionen Franken. Darum hat die Regierung ein Sparprogramm beschlossen. Unter anderem sollen die Steuern erhöht und werden. Gleichzeitig sollen die Gemeinden weniger Geld erhalten.

Regierung will Steuern erhöhen
Bildlegende: Die Ausserrhoder Regierung präsentiert ihr Sparprogramm. Key

Weitere Themen:

  • Die Rote Zone in Bondo wird aufgehoben. Fast alle Bewohner dürfen zurück in ihre Häuser.
  • Die Ausserrhoder und die Thurgauer Regierung stimmen einem Kredit für das Ostschweizer Kinderspital zu.

Moderation: Andrea Huser, Redaktion: Peter Traxler