Weniger Sozialhilfeausgaben in der Stadt St. Gallen

In der Stadt St. Gallen sind die Ausgaben für die Sozialhilfe zum ersten Mal seit langem rückläufig. Die Entwicklung an vorderster Front seit über 20 Jahre verfolgt hat der Leiter des städtischen Sozialamts. Ein Rückblick.

Und: Der Winter ist auch im Unterland eingekehrt. Viele Skigebiete in der Ostschweiz nehmen den Betrieb dieses Wochenende auf. Ein Überblick.

Gefragt sind im Winter auch wieder Skilehrer. Nur: Der Beruf scheint nicht mehr so attraktiv zu sein wie früher. In gewissen Gebieten gibt es gar einen Mangel, so zum Beispiel im Oberengadin.

Beiträge

  • Weniger Sozialfälle

    Kehrtwende geschafft. Erstmals seit 5 Jahren ist die Zahl der Sozialhilfe-Empfänger in der Stadt St. Gallen rückläufig.

    Sascha Zürcher

  • Skilehrermangel im Oberengadin

    Der Skilehrerberuf scheint nicht mehr so attraktiv. Im Oberengadin suchen die Skischulen dringend mehr Skilehrer.

    Sara Hauschild

  • Schneefall: wo ist am Wochenende Skisaisoneröffnung

    Der Schnee ist da. Viele Skigebiete öffnen am Wochenende. Trotzdem, richtig beginnt die Wintersaison vor Weihnachten.

    Sara Hauschild

  • Kampfwahl um Bankratspräsidium der Glarner Kantonalbank

    Nach den Turbulenzen bei der Kantonalbank wollen zwei Männer das Präsidum übernehmen.

    Roland Wermelinger

  • Sozialhilfe im Wandel - vor 20 Jahren und heute

    Ueber 20 Jahre lang war er für die Sozialhilfe in der grössten Ostschweizer Stadt mitverantwortlich. Nun wird Norbert Raschle pensioniert.

    Sascha Zürcher

Autor/in: Tanja Millius