Weniger Übernachtungen in Graubünden

Die Schweizer Hotellerie verzeichnete im ersten Halbjahr 2016 insgesamt 16,8 Millionen Logiernächte. Dies entspricht einer Abnahme um rund einem Prozent gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode. In Graubünden beträgt die Einbusse 4,5 Prozent.

Leere Hotelbetten in Graubünden
Bildlegende: Leere Hotelbetten in Graubünden Keystone

Weitere Themen:

  • Ausgerutscht: Tödlicher Unfall am Säntis.
  • Nach Flims und Flumserberg: Auch Sedrun bekommt ein Schlagerfestival.
  • Halbjahreszahlen: Aufatmen bei der Ostschweizer Industrie.

Moderation: Markus Wehrli, Redaktion: Beatrice Gmünder