«Wir wollten zu schnell zu viel»

2011 wurde die Piratenpartei St. Gallen-Appenzell gegründet. Ihre Ziele waren hoch. Sie wollten in den Nationalrat, in kantonale und kommunale Behörden. Der Erfolg blieb aus. Nun holt die Partei nochmals Anlauf.

Alex Arnold war einziger Pirat in Gemeindegremium. Er wechselte aber zur CVP.
Bildlegende: Alex Arnold war einziger Pirat in Gemeindegremium. Er wechselte aber zur CVP. Keystone

Weitere Themen:

  • Mit dem Bau des islamischen Begegnungszentrum in Wil muss noch abgewartet werden.
  • Die Pizol-Bahnen ziehen eine durchzogene Bilanz.

Moderation: Beatrice Gmünder