Wirtschaftsflaute trifft Rheintaler SFS

Die SFS Gruppe mit Sitz in Heerbrugg muss 2009 im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang von 15,4% in Kauf nehmen. Der Unternehmensgewinn brach letztes Jahr um 50% ein und beträgt noch 40 Millionen Franken.

Weitere Themen:

  • Stadt St. Gallen verzichtet trotz Gewinn auf Belohnung für Einwohner
  • Melser Bevölkerung ist geteilter Meinung über die geplante Kunstaktion mit den Stromunterbrüchen

 

Beiträge

  • SFS Gruppe spürt Wirtschaftskrise

    Die SFS Gruppe mit Sitz in Heerbrugg hat 2009 einen Gewinneinbruch erlitten. Der Unternehmensgewinn halbierte sich praktisch, der Umsatz der vor allem in der Zulieferindustrie tätigen Gruppe sank um über 15 Prozent. Entlassungen konnten nicht vermieden werden.

    Roland Wermelinger

  • Melser sind gegen inszenierten Stromausfall

    Die Melser Bevölkerung zeigt wenig Begeisterung für ein Kunstprojekt von Frank und Patrik Riklin. Diese planen während einem Monat täglich den Strom für zehn Minuten im ganzen Dorf abzuschalten. Auch Gemeindepräsident Guido Fischer steht dem Projekt kritisch gegenüber.

    Die Durchführungsmöglichkeiten werden dennoch bis Ende April abgeklärt.

    Lea Fürer

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Beatrice Gmünder