Zehn Millionen für Skigebiet im Münstertal

Im Val Müstair sollen zehn Millionen Franken ins Skigebiet Minschuns investiert werden. Eine Beschneiungsanlage und ein neuer Lift sollen Touristen anlocken und Geld ins Tal bringen.

Weitere Themen

  • Offen oder Geschlossen? Der 2. Januar verwirrt, zumindest, was Ladenöffnungszeiten anbelangt
  • Ski heil - auch auf schmalen Latten! Dario Colognaist bereit für die Tour de Ski

Beiträge

  • Gemeinde Val Müstair will in Tourismus investieren

    Im Val Müstair sollen zehn Millionen Franken ins Skigebiet Minschuns investiert werden. Eine Beschneiungsanlage und ein neuer Lift sollen Touristen anlocken und Geld ins Tal bringen. Gemeinde, Kanton und Bund sollen diese Investitionskosten mittragen.

     

    Die Gemeinde Val Müstair sei bereit, zwei Millionen Franken in die Erneuerung und Erweiterung der Skianlagen zu investieren. Dies sagt der Gemeindepräsident dem Regionaljournal. Bedingung sei aber, dass auch Kanton und Bund ihren Beitrag leisten.

    Für die Gemeinde ist das Skigebiet Minschuns sehr wichtig; es ist die einzige grössere Wintersportanlage im Tal. Deshalb müsse sie modernisiert werden. Nur so könne neues Publikum angelockt und Geld ins Tal gebracht werden.

    Fabienne Frei

  • Kathrin Lehmann: Spitze mit Puck und Ball

    Kathrin Lehmann ist Spitzensportlerin und zwar gleich in zwei Bereichen. Sie spielt in der Schweizer Hockey- und Fussball-Nationalmannschaft. Kathrin Lehmann begleitet das Regionaljournal Ostschweiz in der Abendsendung.

     

    Die Spitzensportlerin Kathrin Lehmann, die heute in Schweden und Deutschland spielt, kennt die Ostschweiz bestens. Zwar ist sie am Zürichsee aufgewachen - Eltern und Grosseltern allerdings stammen aus St. Gallen. Noch heute erinnert sie sich gerne an den 'Silberturm'. Und - so erzählt sie in der Sendung - sie erinnert sich gerne zurück an die Spaziergänge rund um die 'Drei Weihern'.

    Maria Lorenzetti

Moderation: Maria Lorenzetti, Redaktion: Pius Kessler