Zernez muss Energieziele verschieben

Die Engadiner Gemeinde Zernez will bis 2020 alle Gebäude ausschliesslich aus eigener und CO2-freier Energieproduktion versorgen. ETH-Wissenschaftler haben die Machbarkeit untersucht: Das Ziel sei ohne Beeinträchtigung des Ortsbildes erreichbar, aber kaum bis 2020, lautet das Fazit.

Zernez im Unterengadin
Bildlegende: Zernez soll erst die Gebäude sanieren und dann das Ziel der total CO2-freien Energieversogung verfolgen ZVG

Weitere Themen:

  • Hochwassersituation im Kanton St. Gallen entspannt sich