Zu wenig einheimisches Holz für Bündner Gross-Sägerei

Der österreichische Sägerei-Gigant Mayr-Melnhof hat die Bündner Gross-Sägerei Stallinger übernommen. Trotz Finanzkrise soll am Standort Domat/Ems die Produktion erweitert werden. Aber - es gibt zu wenig einheimisches Holz.

Weitere Themen:

  • Ungebrochene Opposition gegen Überbauung in Schmerikon 
  • 50 Jahre Haushilfe Pro Senectute in der Stadt St. Gallen

Beiträge

  • Weiterhin Widerstand gegen Ziegelhof

    Die Umweltschützer wollen Druck machen, um eine Überbauung direkt am See bei Schmerikon zu verhindern. Sie verlangen, dass der Kanton sein Rückkaufsrecht gegenüber dem Grundbesitzer, einer Kiesabbaufirma, geltend macht und das Gelände in seinen natürlichen Ursprung zurückführt.

    Peter Traxler

  • Mayr-Melnhof Holz übernimmt Stallinger und baut den Standort D...

    Die neue Führung der Grosssägerei will die Produktion verdoppeln. Man hofft auch, dass Bündner Produzenten endlich mehr Holz liefern.

    Sara Hauschild

  • 50 Jahre Haushilfe der Pro Senectute St. Gallen

    Die Haushelferinnen übernehmen bei älteren Menschen verschiedene Arbeiten im Haushalt. Viele können so noch länger in den eigenen vier Wänden bleiben. Eine Reportage.

    Sandra Schönenberger

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Maria Lorenzetti