Zum dritten Mal vor Bundesgericht

2008 kam es auf der Skeletonbahn «Cresta Run» zu einem schweren Unfall. Ein rechtskräftiges Urteil fehlt bis heute wegen Fehlern der Bündner Justiz. Nun liegt der Fall wieder vor Bundesgericht.

Arbeiter des Cresta Run bearbeiten nach dem schweren Unfall am 25.1.2008 die Fundamente der Holzpfosten
Bildlegende: Arbeiter des Cresta Run bearbeiten nach dem schweren Unfall am 25.1.2008 die Fundamente der Holzpfosten Keystone

Weitere Themen

  • Untervaz sagt ja zu Paketzentrum für 50 Millionen Franken
  • Kostenlose Geodaten im Kanton Thurgau

Moderation: Beatrice Gmünder