Zwei St. Galler Polizisten sollen Dienstwaffen verkauft haben

Die St. Galler Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Beamte der Kantonspolizei. Sie sollen Dienstwaffen, Zubehör und Uniformteile aus dem Lagerbestand weggeschafft und verkauft haben. Die beiden Polizisten wurden freigestellt.

Waffe in Holster
Bildlegende: Die Polizisten werden verdächtigt, Waffen, Waffenzubehör und Uniformteile entwendet und verkauft zu haben. Keystone

Weitere Themen:

  • CVP kämpft in der Stadt St. Gallen um jede Stimme.
  • SP Rapperswil-Jona gibt Stimmfreigabe.

Moderation: Rebekka Dütschler