Zwei Weltkonzerne expandieren nach Rapperswil-Jona

Rapperswil-Jona wird ab Herbst 2014 neues Zuhause der Weltkonzerne Teva Pharma und MSA Safety. Es entstehen schrittweise bis zu 120 neue Arbeitsplätze. Die beiden Zuzüge tragen zur Internationalisierung des Ostschweizer Wirtschaftsstandortes bei.

Firmentafel des Pharmaunternehmen Teva.
Bildlegende: Das Pharmaunternehmen Teva expandiert nach Rapperswil-Jona.

Weitere Themen:

  • Wie Herisau und Wildhaus ihre Olympia-Gewinner vermarkten
  • 22 Millionen für HGV-Ausbau der Seelinie