Zwei wollen Statthalter werden

Für die Nachfolge des Innerrhoder Gesundheitsdirektors Werner Ebneter gibt es zur Zeit zwei offizielle Kandidaturen. Der Vorstand des Gewerbevebands stellt den Hotelier Leo Sutter und die Departementssekretärin des Gesundheitsdepartements Antonia Fässler auf. Nominiert wird nach den Ostern.

Weitere Kandidaturen sind derzeit nicht in Sicht.

Weitere Themen:

  • In Herisau soll anstelle des Volks künftig das Parlament abschliessend über das Budget entscheiden
  • Die Attraktion des Bodensees, die Hohentwiel, wird general überholt 

Beiträge

  • Dampfschiff «Hohentwiel» ausgewassert

    Das fast 100-jährige Dampfschiff «Hohentwiel» erhält in der Werft Romanshorn eine Generalüberholung. Dabei wird der einzige Raddampfer des Bodensees gereinigt, repariert und erneuert, um zum Saisonstart Mitte April wieder seetüchtig zu sein.

     

    Die Auswasserung des Schiffes ist mit genauster Präzision durchgeführt worden, da die «Hohentwiel» den Raum in der Werft bis auf wenige Zentimeter ausfüllt.

    Lea Fürer

  • Mehr Macht für Herisauer Einwohnerrat

    Der Einwohnerrat von Herisau soll künftig abschliessend über das Budget entscheiden. So könnten Verzögerungen wegen einzelner Budgetposten vermieden werden. Ausserdem habe die Verwaltung mehr Zeit, das Budget detailliert vorzubereiten. Das schlägt der Gemeinderat vor.

    Das Budget hat in Herisau immer wieder Anlass zu Diskussionen gegeben.

    Fabienne Frei

  • Zwei wollen Statthalter werden

    Für die Nachfolge des Innerrhoder Gesundheitsdirektors Werner Ebneter gibt es zur Zeit zwei offizielle Kandidaturen. Der Vorstand des Gewerbevebands stellt den Hotelier Leo Sutter und die Departementssekretärin des Gesundheitsdepartements Antonia Fässler auf. Nominiert wird nach den Ostern.

    Weitere Kandidaturen sind derzeit nicht in Sicht.

    Beatrice Gmünder

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Fabienne Frei