15 Kilometer Leitungen für das Heizen mit Seewasser

Das Energieunternehmen ewl (Energie Wasser Luzern) will über 200 Gebäude mit Wärme und Kälte aus Seewasser versorgen und dafür 15 Kilometer Leitungen bauen. Profitieren sollen die Gebiete Tribschen, Bahnhof, Neustadt und Schönbühl. Die Kosten werden auf rund 90 Millionen Franken geschätzt.

Profitieren sollen vor allem Gebiete am linken Seeufer.
Bildlegende: Profitieren sollen vor allem Gebiete am linken Seeufer. SRF/Dani Helfenstein

Weiter in der Sendung:

  • Baustart für die Verbindung der Skigebiete Andermatt-Sedrun
  • Zu Besuch bei den Neandertalern in einer Höhle auf der Rigi

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Thomas Heeb