200 Millionen für Strasse Zug-Baar

Der Zuger Kantonsrat hat am Donnerstag einen 200-Millionen-Kredit für die Tangente Zug-Baar bewilligt. Die bürgerliche Mehrheit stimmte zu, die Linke opponierte vergeblich. Das letzte Wort hat das Volk.

Weiter in der Sendung:

  • Uri muss Strassenfinanzierung ändern
  • Energiekonzept für Obwalden
  • 'Frühlings Erwachen' im Luzerner Theater

Beiträge

  • Zuger Kantonsrat will Umfahrung von Zug und Baar

    Der Zuger Kantonsrat will die Umfahrung von Zug und Baar. Er hat einen 200-Millionen-Kredit für die sogenannte Tangente Zug/Baar bewilligt. Das Volk muss den Kredit bewilligen.

    Radka Laubacher

  • Obwalden will Energie sparen

    Der Kanton Obwalden erhält ein Energiekonzept. Im Kantonsrat haben am Donnerstag alle Fraktionen die Vision der 2000-Watt-Gesellschaft unterstützt.

    Tuuli Stalder

  • «Frühlings Erwachen» im Luzerner Theater

    Die Playstation bringt Wedekinds 'Frühlings Erwachen' auf die Bühne des Luzerner Theaters. Im sozialkritischen Stück zu Themen des Erwachsenwerdens spielen elf Jugendliche.

    Renate Müller

  • Uri hat eine neue Strassenstrategie

    Mit einer Prioritätenliste regelt der Kanton Uri neu, welche Hauptstrassen zuerst saniert werden. Ganz oben stehen die Strassen im Talboden, nur noch die nötigsten Unterhaltsarbeiten werden in Zukunft an den Passstrassen ausgeführt.

    Michael Zezzi

Moderation: Mirjam Breu, Redaktion: Peter Portmann