Aktionäre von Schmolz+Bickenbach stützen Verwaltungsrat

Die Aktionäre haben sich für die Kapitalerhöhung um rund 330 Millionen Franken ausgesprochen. Damit hat der Verwaltungsrat den Machtkampf um das Emmer Stahlunternehmen gegen die Erben der Gründerfamilie gewonnen.

Der Sitz des Emmer Stahlkochers Schmolz+Bickenbach.
Bildlegende: Der Sitz des Emmer Stahlkochers Schmolz+Bickenbach. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • OW: Gemeinden erhalten Geld für Mineralölsteuer-Ausfälle
  • LU: Konzertveranstalter Taifun in Sursee deponiert Bilanz
  • Juni: Die Worte des Monats im «gseit isch gseit»