Angus-Rinder aus Ennetbürgen sind begehrt

Auf dem Hof Vordergrosshostatt halten Vater und Sohn seit fast 10 Jahren Angus-Rinder. Sie verwerten ihre Tiere selber und leben gut davon. Um die Milchpreisdiskussion müssen sie sich nicht kümmern.

Weiter in der Sendung:

  • Der Nidwaldner Wirtschaftsförderer steht in der Kritik, er sei zu wenig präsent
  • Im Tagebuch kommt unser Autor Thomas Heeb nicht um die Euro08 herum

Beiträge

  • Mutterkuhhaltung hat Auftrieb

    880 Bauernhöfe haben in der Zentralschweiz ihren Betrieb auf Mutterkuhhaltung umgestellt. Die Familie Mathis in Ennetbürgen hält Angus-Rinder und produziert hochwertiges Rindfleisch.

    Solche Betriebe dürfte es aus Sicht der Vereinigung der Mutterkuhhalter noch mehr geben, da die Nachfrage nicht gedeckt ist

    Peter Portmann

  • Euro08 Tagebuch

    von Thomas Heeb

    Von Thomas Heeb

  • CVP kritisiert Nidwaldner Wirtschaftsförderer

    Die CVP Nidwalden kritisiert den Wirtschaftsförderer des Kantons, vor allem dessen Öffentlichkeitsarbeit. Neben dieser Kritik hat dieser CVP-Vorstoss auch noch einen weiteren interessanten Hintergrund rund um die Person des Verfassers.

    Dario Pelosi

Moderation: Miriam Eisner, Redaktion: Radka Laubacher