Baustart für New Andermatt

In Rekordzeit wurde das Tourismusresort in Andermatt geplant. Am Wochenende ist offizieller Spatenstich. Samih Sawiris lädt die Bevölkerung zu einem Volksfest ein. Das Milliardenprojekt löst gemischte Gefühle aus. Trotzdem kann das Resort auf himmlische Unterstützung zählen.

Weiter in der Sendung:

  • Greppen sammelt Unterschriften gegen die Ausschaffung einer Familie
  • Markus Dürr wird SUVA-Verwaltunsgrat 

Beiträge

  • Greppen wehrt sich für eine ausgeschaffene Familie

    In Greppen wurde eine Tschetschenische Familie ausgeschafft. Vertreter der Gemeinde, der Schule und der Kirche haben eine Petition lanciert mit dem Ziel, die 7 köpfige Familie in die Gemeinde zurückzubringen.

    Marian Balli

  • Samih Sawiris: Zuerst die Freude dann Rendite

    Samih Sawiris hat möglich gemacht, was bisher in der Schweiz unmöglich schien. In nur vier Jahren hat er das Tourismus-Resort mit 6 Hotels, vielen Appartemnents und Golfplatz geplant und die nötigen Baubewilligungen erhalten.

    Das Investitionsvolumen ist über eine Milliarde Franken. Im Gespräch erzählt er, wie er dies geschafft hat und wie er die Resortentwicklung in Andermatt sieht. Eine Rendite ist noch in ferner Sicht.

    Miriam Eisner

  • Ja, aber... die Andermatter zum Sawiris Projekt

    Bei einer Umfrage auf Andermatts Strassen zeigt sich: Die meisten Leute sind erleichtert, dass es jetzt mit dem Bau des Tourismus-Resorts losgeht. Allerdings mischen sich auch skeptische Untertöne in die Vorfreude.

    Mirjam Breu

  • Engel verleiht Tourismusprojekt Flügel

    Die Urner Regierungsrätin Heidi Z'graggen ist die zentrale Figur zwischen Politik, Verwaltung und Tourismusprojekt. Sie setzt sich engagiert für das Resort ein und zählt dabei auf himmlische Unterstützung.

    Ein Porzellanengel begleitet als Maskottchen das Projekt seit den Anfängen und verleiht offenbar Flügel.

    Beat Vogt

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Karin Portmann