Brand auf Melchsee-Frutt: Geldstrafen für Hotelleitung

Der Geschäftsführer und der Hoteldirektor des Kurhauses Melchsee-Frutt sind vom Kantonsgericht Obwalden zu bedingten Geldstrafen verurteilt worden. Sie sollen die Brandalarm-Anlage nicht in Stand gehalten haben.

Die weiteren Themen:

  • Zentralschweizer Kantone rücken näher zu Zürich
  • Die Caritas sucht Wohnungen für Asylsuchende

Beiträge

  • Geschäftsführer und Direktor von Melchseefrutt-Hotel verurteilt

    Beim Brand des Hotel Kurhaus starben im Januar 2004 zwei Menschen. Der mutmassliche Brandstifter wurde mangels Beweisen freigesprochen, zur Kasse kommen jetzt aber der Ex-Direktor und der ehemalige Geschäftsführer: Weil sie die Brandalarmanlage schlecht unterhielten.

    Renate Mueller

  • Die halbe Zentralschweiz gehört jetzt zu Zürich

    Die Kantone Luzern, Zug und Schwyz gehören neu zum Verein Metropolitanraum Zürich, der am 3.Juli 2009 in Frauenfeld gegründet wurde.

    Acht Kantone aus dem Grossraum Zürich wollen zusammen mit 65 Städten und Gemeinden kantonsübergreifend Probleme aus den Bereichen Verkehr, Wirtschaft, Gesellschaft und Lebensraum lösen. Kanton und Stadt Luzern waren nicht eingeladen und meldeten sich selber, Obwalden ist skeptisch, Nidwalden und Uri beobachten aus der Ferne.

    Brigitte Hürlimann

  • Caritas und die schwierige Wohnungssuche

    Im Kanton Luzern ist die Caritas für die Unterbringung von Asylsuchenden zuständig. Keine einfache Aufgabe, wie der Leiter Wohnungsverwaltung aus Erfahrung weiss.

    Mirjam Breu

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Beat Vogt