Brandstifter von Doppleschwand erhält bedingte Freiheitsstrafe

Der 54-Jährige hatte nach einem Streit mit seiner Lebenspartnerin Anfang Oktober 2015 eine Scheune angezündet. Das Luzerner Kriminalgericht hat den Mann nun zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt.

Eine niedergebrannte Scheune.
Bildlegende: Beim Brand entstand ein Sachschaden von gegen einer halben Million Franken. Entlebucher Anzeiger

Weiter in der Sendung:

  • Die Zentralschweiz ist noch immer führend in der Liste der Kantone mit tiefen Unternehmenssteuern.
  • In Sempach bezieht die Post einen neuen Standort - mitten in der Altstadt.
  • Die Piratenpartei Zentralschweiz beteiligt sich an einer Beschwerde gegen den Abstimmungskampf um das Geldpielgesetz.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Marlies Zehnder