Bürgerliche Mehrheit zieht Sparschraube an

Der Luzerner Kantonsrat hat am Dienstag dem Voranschlag 2013, welcher mit einem Minus von 10,4 Millionen Franken rechnet, zugestimmt. Die bürgerliche Mehrheit und die Regierung haben ihren harten Sparkurs durchgesetzt.

Die Schüler-Proteste beeinflussten den Kantonsrat bei seinen Entscheidungen nur wenig.
Bildlegende: Die Schüler-Proteste beeinflussten den Kantonsrat bei seinen Entscheidungen nur wenig. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Die Luzerner Regierung lehnt die Initiative «Für freie Ladenöffnungszeiten» ab
  • Das Zuger Stadtparlament will eine Parlamentarische Untersuchungskommission im Fall «Ivo Romer»

Moderation: Anna Frei, Redaktion: Beat Vogt