Bund wechselt Betreuungsfirma für Asylsuchende in Nottwil aus

Die Firma ORS wird die Asylsuchenden in der neuen Asylunterkunft des Bundes in Nottwil nicht mehr betreuen. Das Unternehmen wurde für seine Arbeit in der Unterkunft im Eigenthal kritisiert und erhielt den neuen Auftrag nicht mehr.

Weiter in der Sendung:

  • Geschäfte bleiben in Luzern am 8. Dezember bis 18.30 Uhr offen
  • Sessellift in Lungern wird bis auf Weiteres nicht geflickt
  • Schüler sollen dank Gleichgewichtsübungen geistig ausbalanciert sein

 

Moderation: Beat Vogt, Redaktion: Stefan Eiholzer / Thomas Heeb