Bundesgericht urteilt gegen Uni Luzern

Das Bundesgericht gibt einem 50-jährigen Deutschen recht, der von der Universität Luzern abgewiesen wurde. Laut Bundesgericht verfüge er über die nötigen Voraussetzungen für ein Jus-Studium in Luzern. Nun geht der Fall zurück an das Luzerner Kantonsgericht.

Hörsaal der Uni Luzern
Bildlegende: Ein ausländischer Student ohne Matur dürfe in Luzern studieren, schreibt das Bundesgericht. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Menschenhandelprozess Schwyz: 4 Jahre Gefängnis gefordert
  • Korporation Uri schliesst mit Plus
  • Trägerverein für Speicherbibliothek Büron gegründet

Moderation: Radka Laubacher, Redaktion: Dario Pelosi