«Burglind»: Hunderte von Meldungen, Schäden in Millionenhöhe

Ein Kleinflugzeug auf den Rücken gelegt, eine Stromleitung entzündet und weitere Schäden angerichtet hat der Sturm «Burglind» in der Zentralschweiz. Menschen blieben weitgehend verschont. Auf dem Pilatus gab es rekordhohe Windgeschwindigkeiten. Die Schäden gehen in die Millionen.

Im Kanton Zug wurde auch ein Polizeiauto in Mitleidenschaft gezogen.
Bildlegende: Im Kanton Zug wurde auch ein Polizeiauto in Mitleidenschaft gezogen. zvg/Zuger Polizei

Weiter in der Sendung:

  • Für FCL-Trainer Markus Babbel ist Ende Saison Schluss auf der Allmend.
  • Blick ins neue Jahr: Der Entlebucher Urs Schnyder ist einer von sieben Halbprofi-Schiedsrichtern in der Schweiz.

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Silvan Fischer