Das ewige Sorgenkind Baldeggersee

Der Baldeggersee im Luzerner Seetal ist seit Jahren in einem schlechten Zustand. Nur durch künstliche Belüftung mit Sauerstoff wird er am Leben erhalten. Trotzdem ist die Phosphorbelastung durch Jauche nach wie vor zu hoch. Der Luzerner Regierungsrat will jedoch auch künftig neue Ställe bewilligen.

Es wird zu viel gedüngt: Der Baldeggersee hat seit Jahren einen zu hohen Phosphorgehalt
Bildlegende: Es wird zu viel gedüngt: Der Baldeggersee hat seit Jahren einen zu hohen Phosphorgehalt Keystone

Weiter in der Sendung:

  • UR: Reaktionen zum neuen Obergerichts-Urteil «Fall Walker»
  • LU: Asylsuchende sollen schneller in Arbeitswelt einsteigen

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Miriam Eisner