«Der Kanton Luzern hat sich in eine Sackgasse manövriert»

Die Finanzpolitik des Kantons Luzern habe in ein Schlamassel geführt, nun zahle die Bevölkerung dafür einen hohen Preis. Dies kritisierte eine «Landsgemeinde» der Luzerner Allianz für Lebensqualität. Sie fordert, dass der Leistungsabbau des Staates beendet werden müsse.

Menschen diskutieren in einem Parlamentssaal.
Bildlegende: Vertreter von Umwelt- und Personalverbänden machten ihrem Ärger Luft. SRF/Miriam Eisner

Weiter in der Sendung:

  • Urner Gemeinden und Regierung diskutieren über Asylwesen
  • Beutler Nova aus Gettnau gewinnt Innovationspreis

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Miriam Eisner