Der Kanton Zug will seinen Finanzausgleich abändern

Die Stadt Zug zahlt über 50 Millionen Franken pro Jahr an andere Gemeinden im Kanton im Rahmen des Finanzausgleichs. Das sei zu viel, heisst es in der Stadt schon länger. Jetzt haben sich die Gemeinden und der Kanton auf eine Anpassung des Finanzausgleichs geeinigt.

Der Kanton Zug ändert seinen Finanzausgleich ab.
Bildlegende: Der Kanton Zug ändert seinen Finanzausgleich ab. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Uri passt System der Prämienverbilligung an
  • Kanton Luzern passt Förderprogramm Energie an