Die beschlagnahmten Rinder werden gründlich untersucht

Die am Dienstag im Kanton Luzern beschlagnahmten Rinder haben ernste Gesundheitsmängel aufgewiesen. Sie sind von einem Tierarzt erstversorgt worden und werden nun eingehend untersucht. Je nach Verlauf der Behandlung werden die Tiere entweder eingeschläfert, geschlachtet oder gesundgepflegt.

Bauernhof in Ufhusen
Bildlegende: Die beschlagnahmten Rinder stammen unter anderem von diesem Bauernhof aus Ufhusen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das Asylzentrum auf dem Glaubenberg ist vom Tisch, der Bundesrat hat den Sachplan Asyl verabschiedet.
  • Die Gewerkschaft kritisiert den Sozialplan der Firma Grundfos in Steinhausen.
  • Kontroverse Haltungen der Politiker zum Tourismus in der Stadt Luzern.

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Thomas Heeb