«Die Warteliste wird Ende Jahr lang sein»

Eine Wohnung in der Stadt Luzern zu finden ist ohnehin schwierig – für Arbeitslose, frisch aus dem Gefängnis Entlassene oder Menschen, welche am Rand der Gesellschaft leben, ist das noch komplizierter. Die «Pension Zihlmatt» will hier ab kommender Woche Hand bieten.

Zwei Männer stehen vor einem Haus.
Bildlegende: Geschäftsführer Markus Achermann (links) und Pensionsleiter Urs Wüest sind zuversichtlich für den Start der «Pension Zihlmatt». SRF / Lea Schüpbach

Weiter in der Sendung:

  • Neat-Baracken in Amsteg können nicht als Asylunterkünfte umgenutzt werden
  • Sommergeschichten der Regionaljournale. Heute: Früh aufstehen in der Britannia Hütte